Struktur

Fortschritt organisieren.

Fortschritt organisieren

 

 

Das Konsortium AGENT-3D formiert eine strategische Allianz für Forschung, Innovation und Wachstum im Bereich der additiv-generativen Fertigung mit über 120 Partnern aus Forschung und Industrie.

Die Steuerung der zahlreichen Projekte und Technologievorhaben, in Abstimmung mit der strategischen Ausrichtung, den Partnern und dem Verein, stellt eine große Herausforderung dar. Mit einer strukturierten Herangehensweise ist die erfolgreiche Organisation der großen Forschungsallianz gelungen. Der Verein AGENT-3D e.V. begleitet das  im Rahmen von "Zwanzig20" vom BMBF geförderte Gesamtvorhaben. Er ist u.a. für koordinative und administrative Aufgaben zuständig.

Die Organisationsstruktur des Gesamtvorhabens AGENT-3D sieht den Vereinsvorstand des AGENT-3D e.V. und den Beirat als Entscheidungsträger für strategische Fragen vor. Der Vereinsvorstand besteht aus insgesamt 10 Mitgliedern, von denen 6 Personen aus der Wirtschaft und weitere 4 Personen aus der Forschung stammen. Der wissenschaftliche Beirat berät den Vorstand und entscheidet über die Förderwürdigkeit der Projektskizzen.

Das Strategievorhaben liefert die Grundlagen, an denen sich die strategischen Entscheidungen und die Auswahl neuer Technologievorhaben ausrichtet. Das von der Geschäftsstelle des Vereins absolvierte Vorhaben AGENT-3D_Management fungiert als operativer Unterbau des Gesamtvorhabens. In diesem Rahmen begleitet das Projekt die Forschungsallianz in der Koordination, Kommunikation und Vernetzung. Das Basisvorhaben stellt eine wichtige Brückenfunktion zwischen diesem und den Technologievorhaben dar. Es bedient sich hierbei den Erkenntnissen des Strategievorhabens. Die Verzahnung aller Projekte, der Wissensaustausch sowie der Fortschritt im Bereich der additiven Fertigung ist das gemeinsame Ziel aller Akteure.

 

Organisationsstruktur